Logo
    

Die Evangelisch-methodistische Kirche in Mittel- und Südeuropa besteht aus rund 33'500 Mitgliedern und Freunden, die in 16 Ländern leben (eine Karte finden Sie hier), in über 20 Sprachen von Gott hören und in noch viel mehr Sprachen und Ausdrucksformen die Liebe Gottes an ihre Mitmenschen weitergeben.

Auf dieser Homepage erfahren Sie mehr über diesen einzigartigen Teil der weltweiten Familie der United Methodist Church.

Bischof Dr. Patrick Streiff

In drei Ländern – und doch gemeinsam unterwegs

Vom 11. bis 14. April 2019 fand in der Evangelisch-methodistischen Kirche in Skopje (Mazedonien) die 85. Tagung der Jährlichen Konferenz Serbien-Mazedonien statt. Als Thema war «Lass ab vom Bösen und tue das Gute. Suche Frieden und jage ihm nach!» (Psalm 34, 15) gewählt worden.

Mehr erfahren...

EMK in Rumänien wird ein eigener Distrikt

Vor acht Jahren hat sich eine Gemeinde in Rumänien der EMK angeschlossen. Die Arbeit ist langsam, aber kontinuierlich gewachsen. An der diesjährigen Tagung der Provisorischen Jährlichen Konferenz Bulgarien-Rumänien, die vom 4. bis 7. April 2019 in Veliko Tarnovo, der mittelalterlichen Hauptstadt Bulgariens, stattfand, ist die Arbeit in Rumänien nun zu einem eigenständigen Distrikt geworden.

Mehr erfahren...

An der Weggabelung: Exekutivkomitee der Zentralkonferenz tagte in Makedonien

Vom 6. bis 10. März 2019 trafen sich rund 40 Mitglieder und Gäste des Exekutivkomitees der Zentralkonferenz von Mittel- und Südeuropa der EMK in Monospitovo (Makedonien) zu ihrer jährlichen Tagung. Die Vorbereitung der Bischofswahl und der weitere Weg nach den Entscheiden der ausserordentlichen Generalkonferenz Ende Februar bildeten Schwerpunkte der Tagung.

Mehr erfahren...

Achtung und Vertrauen trotz Unterschieden

Vom 11. bis 13. Januar 2019 trafen sich in Braunfels (Deutschland) die europäischen und eurasischen Delegierten an die ausserordentliche Generalkonferenz der Evangelisch-methodistischen Kirche Ende in St. Louis (USA).

Mehr erfahren...

Aufatmen in Bulgarien

Das bulgarische Parlament hat die definitive Fassung des neuen Religionsgesetzes verabschiedet – nachdem zuvor die restriktivsten Bestimmungen aus dem Text entfernt worden waren. Vertreter der Evangelischen Kirchen brachten ihre grosse Erleichterung zum Ausdruck.

Mehr erfahren...