Logo
    

Die Evangelisch-methodistische Kirche in Mittel- und Südeuropa besteht aus rund 30'000 Mitgliedern und Freunden, die in 13 Ländern leben (eine Karte finden Sie hier), in rund 20 Sprachen von Gott hören und in noch viel mehr Sprachen und Ausdrucksformen die Liebe Gottes an ihre Mitmenschen weitergeben.

Auf dieser Homepage erfahren Sie mehr über diesen einzigartigen Teil der  weltweiten Familie der United Methodist Church.

Bischof Dr. Stefan Zürcher

Die Evangelisch-methodistische Kirche in direkt oder indirekt an die Ukraine angrenzenden Ländern ist sehr engagiert in der Hilfe für ukrainische Flüchtlinge. Hier finden Sie regelmässige Berichte (in englischer Sprache) über dieses Engagement.

Gedankenstrich Juni 2024

Vertrauen schenken
«Vertrauensbildende Massnahmen» – die Ratgeberliteratur ist reich an Publikationen zu diesem Thema. Aber kann ich Vertrauen wirklich bilden, also herstellen? Kann ich mir das Vertrauen anderer verdienen? Darüber könnte man lange diskutieren. Ich betrachte das Thema «Vertrauen» allerdings von einer anderen Seite. Wir bilden Vertrauen nicht und verdienen es uns auch nicht, sondern wir schenken einander Vertrauen bzw. empfangen es. Dies jedenfalls ist meine tiefe Überzeugung. Ob ich jemandem vertraue, liegt in erster Linie an mir. Ich muss es wollen. Vertrauen zu schenken, ist ein Willensentscheid. Nicht mein Gegenüber und seine Vertrauenswürdigkeit sind das Kriterium, vielmehr entscheide ich mich, jemandem mein Vertrauen zu schenken – oder dies eben bewusst nicht zu tun.
Petrus war nicht vertrauenswürdig, und doch beauftragte Jesus ihn mit dem Hirtenamt. Paulus war es genauso wenig, und doch berief Jesus ihn zum Apostel. Die Aufzählung liesse sich beliebig erweitern (und auch ich käme irgendwo auf dieser Liste vor). Das Vertrauen von Jesus machte sie erst vertrauenswürdig. Mit dem Vertrauen ist es wie mit der Liebe, es ist bedingungslos und kommt allem zuvor.
Ich bin von Herzen dankbar für alles Vertrauen, das mir in meinem Leben geschenkt wurde und wird. Ich bin dankbar für alles Vertrauen, das wir einander in unserer Kirche schenken, einzelnen Personen und ganzen Gremien. Ohne ginge es nicht!
Ja, es ist so: Vertrauen kann missbraucht werden und wird missbraucht. Wir machen es einander mit unserem Reden und Verhalten manchmal wirklich schwer, zu vertrauen. Wer könnte da nicht von schmerzlichen Erfahrungen erzählen! Erfahrungen mit uns selbst und mit anderen. Erfahrungen von ausserhalb der Kirche und von innerhalb. Da gibt es noch viel zu tun, zu bearbeiten, zu verändern, zu vergeben. Wir sind gefordert. Aber ich bin hoffnungsfroh, weil Jesus Christus sein Vertrauen in uns nie, in keinem Augenblick zurückzieht – sein Vertrauen, das uns vertrauenswürdig macht und unser Reden und Verhalten verwandelt. Warum sollten wir einander dann nicht auch grosszügig und bedingungslos unser Vertrauen schenken oder es jedenfalls immer wieder probieren und üben?
 
Bischof Stefan Zürcher
 
Foto: Pixabay

Feiern und Fördern

Vom 30. Mai bis 2. Juni 2024 fand in Graz die diesjährige Tagung der Jährlichen Konferenz der Evangelisch-methodistischen Kirche in Österreich statt.


Mehr erfahren...

Mit offenen Augen unterwegs

Vom 24.-26. Mai 2024 fand in Prag die 86. Tagung der Jährlichen Konferenz der Evangelisch-methodistischen Kirche in Tschechien statt.


Mehr erfahren...

Video-Grüsse von Bischof Stefan Zürcher zum Abschluss der Generalkonferenz

Am Freitag, 3. Mai 2024, ging die Tagung der Generalkonferenz der United Methodist Church zu Ende. In einer kurzen Video-Botschaft schaut Bischof Stefan Zürcher zurück auf zehn intensive Tage und betont, was ihm jetzt wichtig ist.



Mehr erfahren...

Brief von Bischof Stefan Zürcher zum Ende der Generalkonferenz

Mit dem heutigen Freitag, 3. Mai 2024, ist in Charlotte, NC, die Generalkonferenz der United Methodist Church zu Ende gegangen.


Mehr erfahren...

«Wir sind und bleiben Teil der United Methodist Church!»

Unter den Delegierten an der Generalkonferenz ist auch die methodistische Pfarrerin Yulia Starodubets aus der Ukraine. Sie hat erlebt, wie gut und wichtig es ist, Teil der weltweiten United Methodist Church zu sein.


Mehr erfahren...